Low Carb Crème Brûlée – kohlenhydratarm

Crème Brûlée in der klassischen Variante hat nicht nur mehr Kalorien, sondern durch die Verwendung des Zuckers auch sehr viel Kohlenhydrate.
Bei diesem Rezept wurde der Zucker durch Xucker (Xylit = Birkenzucker) bzw. Sukrin (Erythritol) ersetzt. Beide Zuckerersatzstoffe enthalten KEINE anrechenbaren Kohlenhydrate, da der Körper diese Zuckerart nicht verstoffwechseln kann. Weitere Infos zu diesen Zuckerersatzstoffen gibt es bei www.living-low-carb.de in der Kategorie
Xylit und Erythrit.

Zutaten für 6 Portionen:
6 Eigelb
125g (6 EL) Xucker (feinkörnig) oder 145g (7 EL) Sukrin Kristall
1/2 TL Vanille-Extrakt  oder  Mark aus 1 Vanille-Schote
500 ml Sahne

Zubereitung:
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Eigelbe mit 4 EL Xucker bzw. 5 EL Sukrin in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührbesen  zu einer cremigen Masse verarbeiten.
Die Sahne mit dem Vanille-Extrakt (bzw. Vanille-Mark aus der Schote) in einen Top geben und unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen.
Die Sahne dann unter die Eigelbmasse heben und verrühren, bis sich eine gleichmäßige Creme ergibt.

Low Carb Creme Brulee wenig Kohlenhydrate mit Sukrin oder Xucker
Die Creme in einem hitzebeständigen Gefäß oder 6 kleinen Portionsgefäßen in einem Wasserbad für ca. 3 Minuten mit Folie abgedeckt stocken lassen, bis die Creme an der Rückseite eines Löffels „kleben“ bleibt.
Behältniss(e) aus dem Wasserbad nehmen, ggf. in hitzebeständige Portionsschüsseln umfüllen und für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Hiernach aus dem Backofen herausnehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Für mindestens 1 Stunde (besser: über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen.

Unmittelbar vor dem Servicern den Backofen auf 220 Grad – Grillfunktion bzw. Oberhitze – vorheizen. Die restlichen 2 EL Xucker bzw. Sukrin gleichmäßig über die Oberfläche der Creme sieben. Die Behältnisse in den Backofen geben, bis der Xucker bzw. das Sukrin geschmolzen ist.
Hinweis: Sukrin und Xucker karamelisiert farblich nicht so dunkel wie normaler Zucker, d.h. man sollte nicht darauf warten, bis die Oberfläche dunkelbraun karamelisiert ist…

Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Nährwertangaben pro Portion (=1/6 der Zutatenmenge) mit Xucker (mit Sukrin):
Energie:             348 Kcal / 1461 KJ (326 Kcal / 1367 KJ)
Kohlenhydrate:   22,9 g (26,8g)  – davon anrechenbare Kohlenhydrate: 0,1 g
Eiweiß:               6,49 g
Fett:                  32,9 g


2 Kommentare

  1. 1. AnnaS

    Kommentar vom 16. Mai 2014 um 13:59

    Das hört sich wirklich sehr lecker an. Ich habe letztens eine LowCarb Käse-Suppe gegessen. Hat auch sehr gut geschmeckt. Ich mag Suppen.

  2. 2. Kehool

    Kommentar vom 26. Juni 2015 um 16:52

    Das was hier im Artikel steht stimmt so nicht, Xylit ist durchaus vom Körper verstoffwechselbar, und besitzt etwa 40% des Brennwerts von herkömmlicher Saccharose, jedoch ist der Einfluss auf den Blutzuckerspiegel extrem gering.

    Zusätzlich beugt es Plaque und Karies vor und ist geschmacklich quasi identisch zur Saccharose. 🙂
    Wie es sich damit nach der Karamellisierung verhält weiß ich allerdings nicht.

Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed