Low Carb – Das Kochbuch

Wir bekommen nie genug von leckeren, abwechslungsreichen Rezepten und haben daher mal wieder ein Kochbuch genauer betrachtet:

Autoren: Elisabeth Fischer, Claudia Lenz, Doris Muliar, Christa Schmedes, Gregor Velske

Das Kochbuch beinhaltet 200 Low Carb Rezepte, die praktisch und einfach für jeden Tag sind. Es gibt viele Ideen vom Frühstück bis zum Abendessen und auch Low Carb Neulinge kommen hier nicht zu kurz: Es gibt einen zwei Wochen Plan mit leckeren Rezepten und vielen Tipps, um mit der Low Carb Ernährung zu starten.

Fast alle Rezepte sind für zwei Personen ausgelegt. Ausgenommen sind die Backrezepte und einige aufwendigere Gerichte. Selbstverständlich sind bei allen Rezepten die Nährwert – und Kalorienangaben vorhanden.

Der Einstieg ins Kochbuch:

Zu Beginn des Kochbuches wird genau erklärt, was Low Carb eigentlich bedeutet, denn vorallem für die Neulinge ist das Grundwissen wichtig. Interessant ist hier auch die Low Carb Pyramide, in der wie in der klassischen und bekannten Ernährungspyramide dargestellt wird, was reichlich gegessen werden darf und bei welchen Lebensmitteln man eher zurückhaltend sein sollte. Es wird nochmal eingehend erklärt, warum Eiweiß so wichtig für unsere Ernährung ist und dass man auf verschiedene Eiweißquellen setzen sollte. Gleiches gillt für die gesunden Fette, die ebenfalls genauer betrachtet und erklärt werden. Kohlenhydrate sollten trotzdem nicht gänzlich weggelassen werden, denn diese geben Power und stehen daher im kleinen Maße auf dem Speiseplan. Hier gilt das Motto: lieber „low“ anstatt „no“.

Bevor es mit den Rezepten los geht, gibt es noch eine Auflistung für die Grundausstattung einer Low Carb Küche, die vorallem für die Einsteiger hilfreich sein dürfte.

Die Rezepte:

Die erste Kategorie beinhaltet Frühstücksrezepte und Snacks. Hier finden sich sowohl süße, als auch pikante Rezepte, so dass für jeden Geschmack etwas zu finden ist. Auch die als „Snacks“ deklarierten Rezepte können super als Frühstück verwendet werden.

Weiter geht es mit tollen Salatrezepten. Es gibt vegetarische Variationen oder Salate mit Steak oder Filet. Klassiker werden hier neu interpretiert und klingen super interessant.

Es folgt die Kategorie Suppen und Eintöpfe. Hier findet man verschiedene Creme-Süppchen in allen möglichen Variationen, deftige Eintöpfe, vegetarische Suppen und solche, die auch in anderen Ländern zu finden sind und ein ganz neues Geschmackserlebnis bieten.

In der Kategorie Vegetarisches und Beilagen gibt es zum Beispiel leckere Gerichte aus dem Ofen, die unserer Ansicht nach nicht nur als Beilage dienen müssen, sondern auch als Hauptgericht super satt machen können. Hier findet man auch eine ganze Vielfalt an Bohnen – und Hülsenfrüchtenrezepten, die, wie man zu Beginn des Buches lernt, reich an Eiweiß und Ballaststoffen sind. Weiterhin finden sich hier kleine Gratins oder auch Beilagen aus dem Orient.

Die Hauptgerichte sind in drei einzelne Kategorien aufgeteilt, was wir sehr übersichtlich finden:

Es gibt die Kategorie Aufläufe und Eierspeisen, in der man Eiergerichte und Aufläufe in den verschiedensten Variationen findet. Bei den Eierspeisen kann man sich zum Beispiel auch Inspirationen für das Frühstück holen.

Anschließend folgen die Fischgerichte, bei denen Fischesser voll auf ihre Kosten kommen. Egal ob gedämpft, pochiert, gebraten oder mit Knusperkruste. Es gibt viele verschiedene und sehr leckere Gerichte.

Als letzte Hauptgericht Kategorie folgt Geflügel und Fleisch. Hier finden sich Hähnchen Rezepte aus aller Welt, die der ein oder andere vielleicht noch nicht kennt. Aber auch Schnitzelgerichte, Geschnetzeltes, Kalb oder Filet werden mit leckeren Beilagen ein satt machendes Low Carb Gericht.

Wer denkt, Süßes ist in der Low Carb Ernährung nicht erlaubt, der irrt. In dieser Kategorie gibt es „low sweet“ Rezepte, die man ganz ohne schlechtes Gewissen genießen darf. Neben Obstsalaten, Eis und Puddings gibt es auch verschiedene Power Drinks, die zwischendurch die Lust auf Süßigkeiten stillen.

Last but not least finden sich noch Backrezepte, denn auf Brot – und Kuchen muss man ebenfalls nicht verzichten, wenn diese zum Beispiel mit Mehlalternativen und ohne Haushaltszucker gebacken wurden. In dieser Kategorie findet man genau solche Low Carb Backideen.

Fazit:

Dieses Kochbuch eignet sich unserer Ansicht nach vor allem für Menschen, die den Einstieg in die Low Carb Ernährung wagen und sich erst noch das nötige Wissen aneignen möchten, denn zu Beginn gibt es wie oben erwähnt tolle Erklärungen und Hilfen. Auch das 2 Wochen Startprogramm ist perfekt für Einsteiger, die sich erst einmal herantasten möchten. Alle anderen, die bereits fit sind in Sachen Low Carb, finden hier sehr leckere Rezepte, die super vielfältig sind, so dass keine Langeweile aufkommen kann.

Low Carb - Das Kochbuch bei Amazon bestellen

Wer es gerne bestellen möchte, kann dies hier tun:

Low Carb - das Kochbuch


Einen Kommentar schreiben