Chiasamen-Pudding

Einer der Klassiker unter den Chiasamen-Rezepten ist sicherlich der CChia-Samen Puddinghia-Samen-Pudding. Das gehaltvolle Dessert mit den nährstoffreichen Chiasamen ist aktuell in vielen Stoffwechsel-Gruppen der Renner und unter Chia-Fans schon länger bekannt.
Der Chia-Pudding ist ganz einfach und mit wenig Aufwand zuzubereiten und kann in Bezug auf die verwendeten Zutaten individuell an den eigenen Geschmack angepasst werden.

 

Zutaten für 1 Portion Chiasamen-Pudding – Grundrezept –

  • 3-4 EL Chiasamen
  • 200 ml Milch (hier empfiehlt sich Soja-Milch light von Alpro oder ungesüßte Mandelmilch, um den Kohlenhydratgehalt möglichst gering zu halten), es geht auch 150ml Milch und 50ml Wasser…

 

Zubereitung:

Chiasamen in eine Schüssel geben und Flüssigkeit darüber gießen. 1 Stunde quellen lassen, umrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Hierdurch entsteht eine dickflüssige, gelartige Masse. Die Konsistenz ist hier von der Menge der hinzugegebenen Flüssigkeit abhängig – wer eine feste Masse möchte, sollte etwas weniger Flüssigkeit nehmen, wer es etwas dünnflüssiger möchte, etwas mehr.
Die Konsistenz ist weiterhin von der Dauer der Quellzeit abhängig. Grundsätzlich sollten man die Samen mit der Flüssigkeit über Nacht quellen lassen, um den klassischen gelartigen Chia-Pudding zu erhalten. Die Samen sind dann sehr weich. Wer es eilig hat, kann den Pudding auch bereits nach 3 Stunden Quellzeit genießen. Hier gilt: je kürzer die Quellzeit, desto härter sind die Samen.

Nach dem Quellen den Pudding gut durchrühren und nach Belieben ein Süßungsmittel wie z.B. 1 TL Ahornsirup, Agavendicksaft, Xucker, Splenda oder einig Spritzer Stevia (oder was immer ihr zum kohlenhydratarmen Süßen von Speisen üblicherweise nehmt), unterrühren.
Nun hat man die Grundmasse für den Pudding.
Diesem können schon vorab – also schon vor dem Quellen – Aromen der gewünschten Geschmacksrichtung, der  Inhalt einer Vanilleschote oder Kakao hinzugefügt werden, um dem ansonsten neutral schmeckenden Pudding einen Geschmack zu geben.

Hier einige Variations-Ideen:

1. Chiasamen-Pudding mit Obst und Nüssen:

Zwei Scheiben Ananas sehr kleinschneiden und in ein Dessertglas geben. Gequollenen Chia-Pudding darüber geben und obenauf geschnittenes Obst wie z.B. Mango o.ä. als fruchtiges Topping geben, ein paar Kerne (Sonnenblumen, Kürbiskerne…) oder Nüsse drüberstreuen und schon hat man ein sehr sättigendes, ausgewogenes Dessert oder Frühstück.

2.Chiasamen-Pudding mit Vanille-Geschmack:

Der Masse vor dem Quellen den Inhalt einer 1 Vanille-Schote, Vanille-Extrakt oder Plusaroma (Bourbon-Vanille, Vanille) hinzufügen, sowie mit einem der vorgenannten Süßungsmittel leicht süßen.

3. Chiasamen-Pudding mit Beeren:

Gequollenen Chia-Pudding mit gewünschten Süßungsmittel süßen und zusammen mit 90g Beerenmischung (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren o.ä.) in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse mixen.
Das Ganze in ein Dessertglas füllen und mit einigen zurückbehaltenen Beeren als Topping dekorieren.

 

Nährwertangaben pro Portion (für das Grundrezept mit 200ml Mandelmilch ungesüßt):
Energie: 112.80 Kcal / 472.27 Kj
0.46 g Kohlenhydrate
4.3 g Protein
8.44 g Fett
8.54 g Ballaststoffe

Die Chiasamen erhaltet ihr selbstverständlich in unserem Shop für kohlenhydratarme Produkte www.living-low-carb.de. Die genannten Zutaten sind mit einem Link versehen, der direkt in unseren Shop zum gewünschten Produkt führt.

 


Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed