Diät oder Ernährungsumstellung: Das richtige Vorgehen

Wie in unserem Einführungsbeitrag bereits kurz angerissen, ist der Erfolg von Diäten vordergründig nur von kurzer Dauer, da man meist nach Beendigung einer Ernährungsreduktion wieder in alte Gewohnheiten fällt. Man sollte sich im Idealfall also bereits vor dem Beginn einer Diät Gedanken darüber machen, welches Ziel man verfolgen möchte.

Hilfreich können hierbei unsere Informationen zu den verschiedenen Diätformen rund um Low Carb sein. Wir können Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, mit welcher Diät welche Möglichkeiten gegeben sind. In Verbindung mit unserer Serie zur Frage der Ernährungsumstellung haben Sie somit ein recht umfangreiches Gesamtwerk, um Sie in Ihrem Vorgehen zu unterstützen.

Natürlich sind unsere Beiträge nicht individuell gehalten – das wäre aufgrund der Komplexität der Ernährungswissenschaften auch gar nicht möglich. Jeder Mensch, jeder Organismus reagiert auf Diäten und Ernährungsumstellungen unterschiedlich. Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken einer dauerhaften Ernährungsumstellung nach einer Diät (oder auch grundsätzlich) trägt, findet bei uns jedoch einiges hilfreiches Material.

Zunächst einmal muss man sich für eine Diätform entscheiden, es gibt ja nicht gerade wenige. Doch noch wichtiger ist das richtige Vorgehen, möchte man im Anschluss erfolgreich die gesamte Ernährung an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Wer glaubt, dass eine Ernährungsumstellung über Nacht funktioniert, den müssen wir leider enttäuschen. Eine solche Umstellung benötigt Zeit, Geduld und persönliches Einfühlungsvermögen, um die Bedürfnisse und Signale des eigenen Körpers zu verstehen. Auf Dauer wird niemand erfolgreich sein, wenn man sich selbst zwingt bestimmte Nahrungsmittel nur deshalb zu essen, weil sie einem besonders gesund oder kalorienarm vorkommen. Es ist also angezeigt, die angestrebte Umstellung langfristig anzugehen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, in kleinen Schritten Ernährungsbestandteile umzustellen und herauszufinden, was Ihnen schmeckt und was nicht.

Durch diese langsame Umstellung und dem damit verbundenen „Ausprobieren“  gelangen Sie am Ende zu einer völlig neuen Ernährungsweise, die nicht nur gesund und abwechslungsreich sein wird, sondern darüber hinaus Ihre persönlichen Vorlieben berücksichtigt.


Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed