Oopsies – die fluffige Alternative zum Brötchen

Wir sind momentan im Zusammenhang mit der Recherche zur hCG-Diät / Stoffwechselkur mit vielen Leuten im Gespräch und haben hierbei einige Rezepte aufgeschnappt, die – wie die Stoffwechselkur insgesamt – Low Carb konform sind.
Diese hochgelobte Alternative zu Brot und Brötchen, als Beilage und für süße und herzhafte Variationen verwendbar, wollten wir Euch nicht vorenthalten…. zumal der Name auch noch so witzig ist: gestatten…. Oopsies

Zutaten:
für 5 ca. handtellergroße OopsiesOopsies - kohlenhydratarme Beilage

3 Stück Eiklar
1 Stück Eigelb
100 g Magerquark
1 Prise Salz
ggf. weitere Gewürze wie Pfeffer, Kümmel…

Zubereitung
Die Eiweiße von dem Eigelb trennen, ein Eigelb auffangen und Beiseite stellen.
Die drei Eiweiße in einem Rührbecher steifschlagen.
Das Eigelb mit dem Magerquark mischen bis eine glatte Creme entsteht. Hier ggf. schon das Salz und die Gewürze beifügen.
Die Eigelb-Quark-Mischung langsam unter den Eischnee heben und mit einer Gabel behutsam zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Den „Teig“ dann in 5 Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (jeweils ca. 2 cm Platz zum nächsten Oopsie lassen) und für ca. 25 Minuten bei 150 Grad (Ober-/Unterhitze) in den vorgeheizten Backofen geben.

Die Oopsies schmecken vorzüglich mit Kräuterfrischkäse oder Quark.
Aber auch für Süßmäuler sind sie mit Pancake-Sirup oder etwas kohlenhyratreduzierter Konfitüre wirklich ein Genuß.

Nährwertangaben für dieses Rezept (5 Oopsies):
Brennwert / Energie: 190 Kcal
Fett: 6,6g
Kolenhydrate: 4,9 g
Eiweiß: 25,8 g

Hinweis: Aufstriche o.ä. müssen separat hinzugerechnet werden!

 

 


Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed