Vor dem Start: grundlegene Informationen zur hCG-Diät / Stoffwechsel-Kur

In der Einführung zum Thema haben wir schon einige Informationen und Hinweise zu den Grundsätzen der hCG-Diät / Stoffwechsel-Kur / Adipositas-Kur … aufgeführt.
Um sich durch die möglicherweise falsche Durchführung der Kur / Diät keinen Schaden zuzufügen, ist es sicherlich ratsam, sich vor Beginn der Diätwochen die wichtigsten Grundlagen anzulesen.
Wir haben die Literatur zu den drei wohl bekanntesten modifizierten Ansätzen der Stoffwechsel-Kur gelesen und möchten Euch zur Einstimmung einen kleinen Überblick dazu geben. Wie schon erwähnt gibt es die Stoffwechsel-Kur bereits seit vielen Jahrzehnten und auf dem ursprünglichen Ansatz von Dr. Simeons haben sich einige Ableger etabliert. Die bekanntesten sind unserer Einschätzung nach „Die hCG-Diät“ nach Anne Hild und „Die Adipositas-Kur“ (DAK) nach Matthias Jünemann, sowie die „21-Tage-Stoffwechselkur“.

Diese drei Ansätze unterscheiden sich bezüglich der aufgenommenen Kalorienmenge, der Anzahl der Mahlzeiten, der empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel und geringfügig in der Wahl der (erlaubten) Nahrungsmittel.

Allen gemein ist die Aufnahme von hCG-Informationen, entweder in Form von homöopathischer Globuli, Tropfen oder Spray. Im Gegensatz zum ursprünglichen Ansatz von Dr. Simeons wird jedoch kein „richtiges“ Humanes Choriongonadotropin (hCG) mehr injiziert, vielmehr erfolgt die Aufnahme der Informationen durch homöopathisches oder auch bioenergenisiertes hCG, das dem Körper zwar die „Befehle“ gibt, sich wie in einer Schwangerschaft aus den Fettdepots zu bedienen, jedoch bleibt die hormonelle Beeinflussung aus.
Ergänzend hierzu gibt es in den nächsten Tagen auch den Artikel „Was hat es mit den Globuli auf sich“.

Zum Nachlesen empfehlen sich je nach Wissensdurst folgende Quellen:

Die hCG-Diät von Anne Hild:
Erlaubt ist mageres Fleisch, sowie fettarme Milch- und Quarkprodukte, weiterhin Obst mit geringem Zuckeranteil (z.B. 2 Äpfel oder Orangen pro Tag, oder eine Handvoll Erdbeeren). Auf fetthaltige Cremes und Pflegeprodukte soll verzichtet werden.
Anne Hild empfiehlt, die hCG-Informationen in Tropfenform aufzunehmen, es wird zu 30 Tropfen täglich, in einer Dosierung von 6 x 5 oder 3 x 10 Tropfen, geraten. Hier empfiehlt Frau Hild ein firmeneigenes Produkt, die sogenannten Hormony-Tropfen. Hierbei handelt es sich um hormonfreie, bioenergetisierte Tropfen, die mit B12-Vitamin angereichert und als Nahrungsergänzung frei verkäuflich sind. Die Tropfen werden auch im Paket mit einem Vitaminprodukt angeboten, weiterhin ist MAP – ein Gemisch essentieller Aminosäuren – auf der Webseite der Autorin erhältlich.
Bei der hCG-Diät werden 2 Mahlzeiten und 2 Snacks pro Tag vorgegeben, insgesamt sollen nicht mehr als 500 Kalorien aufgenommen werden. Zum Frühstück gibt es hier nur Kaffee oder Tee, am Vormittag und Nachmittag einen Snack (Obst…) und mittags jeweils 100g Protein und Salat oder Gemüse.
Wem also morgens ein voller Magen wichtig ist, der wird mit dieser Variante vermutlich nicht sehr glücklich.
Frau Hild hat viele informative Details auf ihrer Webseite www.die-hcg-diaet.de veröffentlicht. Hierüber findet ihr auch zum Webshop für die empfohlenen Produkte.
Das Buch hatten wir schon hier ⇒ LINK ausführlich vorgestellt.


 

Die Adipositas-Kur (DAK) nach Matthias Jünemann:

Auch Jünemann hat auf der Grundlage eigener Diät-Erfahrungen eine Abwandlung der ursprünglichen Diät von Dr. Simeons für sich entdeckt und empfiehlt zur Versorgung mit Vitaminen und zur Ergänzung die Einnahme von Produkten der Firma LifePlus, die das Spektrum von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Fettsäuren, Aminosäuren und Proteinen abdecken sollen. Leider sind diese im Paket recht teuer und nicht jeder möchte so viel Geld für Nahrungsergänzung ausgeben. Zudem dürfen wir hier die Produkte aufgrund der Vorgaben des Herstellers nicht aufführen. Informationen zu den Produkten erhaltet ihr auf folgender Webseite (→ LINK). Natürlich stehen wir auch gerne zur Beratung und bei Fragen zu den Produkten oder deren Einbindung in die Kur zur Verfügung. Sofern ihr für den Einkauf dort unsere Empfehlungsnummer benötigt, hier unsere PIN: 4942910.
Jünemann empfiehlt die Einnahme von homöopathischen hCG-Globuli oder auch von hCG-Tropfen / Spray empfohlen, wobei die Einnahmemenge der Globuli bei 2 x 3 Stück täglich bzw. bei den Tropfen 2 x 2 Sprühstöße täglich liegt.
Von den hCG-Produkten wie Biovea-Tropfen oder Hormony-Tropfen rät Jünemann ab, da er die Wirksamkeit bezweifelt.
Vor oder in Einklang mit der Kur wird eine Darmreinigung empfohlen, die dazu beitragen soll, dass der Körper die zugeführten Nährstoffe optimal aufnehmen kann und sich vorher von Schlacken und Ablagerungen trennt.
Sodann folgt nach den 2 Ladetagen die Diät-Phase, in der 500-700 Kalorien pro Tag aufgenommen werden dürfen. In der Diät-Phase wird auf das Frühstück verzichtet, es sind nur 2 Mahlzeiten zu Mittag und Abend vorgesehen,

Links zur Jünemann-Seite mit detaillierten Informationen findet ihr unter www.die-original-stoffwechselkur.de.

Das Buch Die Adipositas-Kur (DAK)  erhaltet ihr z.B. bei Amazon ⇒ Link zum Buch


 

Ein weiterer Ableger ist die „21 Tage Stoffwechselkur“.
Hierzu gibt es kein Buch, sondern nur die Webseite – zu finden unter www.21tage-stoffwechselkur.de. Hier finden sich die Informationen für Ablauf und Durchführung der Kur in sehr komprimierter Form.
Es wird ein Komplett-Set für die erste Diätrunde von 44 Tagen (2 Ladetage – 21 Tage Diätphase – 21 Tage Stabilisierungsphase) angeboten, das das Gesamtpaket zur Versorgung mit Proteinprodukt, Vitalstoffen und Globuli darstellt. Der Preis ist hier mit ca. 190 Euro zzgl. Kaufpreis für die Globuli und das Eiweißpräparat nicht günstiger als bei den von M. Jünemann empfohlenen Produkten.
Eine zusammengefasste Anleitung gibt es zum Download unter folgendem ⇒ Link.
Diese Ablaufplan eignet sich prima, um auf eigene Faust und kostengünstig einen ersten Überblick darüber zu erhalten, was man benötigt und wie die Kur verläuft. Weiterhin enthält dieser Ablaufplan einige praktische Listen für die Dokumentation des Verlaufs und zur Gewichtskontrolle. Auch eine Übersicht mit den erlaubten Lebensmitteln, sowie der Einnahmeempfehlung der Globuli / Nahrungsergänzungsmittel ist enthalten.
Morgens wird hier ein Shake mit „Biobasic“ – einem Nährstoffcocktail – sowie ein Proteinshake vorgegeben. Mittags und abends gibt es zwei proteinreiche Mahlzeiten, zwischendurch ist als Snack 2 x je ein Apfel pro Tag erlaubt.


2 Kommentare

  1. 1. Tom

    Kommentar vom 2. Mai 2016 um 15:34

    Toller Bericht. Da sieht man mal die Unterschiede und Gleichheiten der verschiedenen Stoffwechselkur / HCG Systeme.
    Im Grunde basieren ja alle auf der gleichen Theorie, aber jeder macht es halt etwas anders 🙂

    Viele Grüße
    Tom

  2. 2. Damian vom Gesund Blog

    Kommentar vom 9. Januar 2017 um 09:57

    Ich habe mit der 21 Tage Stoffwechsel Kur super Ergebnisse erzielt. Leider finde ich den Preis viel zu hoch. Mein Tipp, einmal das System kaufen und notieren was alles „drin steckt“ danach kann man sich viel günstiger die Bestandteile im Internet zusammenkaufen.

Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed