Wovon man besser die Finger lassen sollte…

Es gibt eine Reihe von Nahrungsmitteln, die sich entweder nur bedingt oder auch gar nicht verwenden lassen, um mit LCHF erfolgreich zu seinem Wunschgewicht zu gelangen. Hat man dieses jedoch erreicht, ist der Genuss einiger Nahrungsmittel in kleineren Mengen natürlich möglich. Hierbei muss jeder für sich selbst testen, wieviel vertragen wird, ohne Abstriche bei seinem Gewicht oder der Gesundheit hinzunehmen. Nachfolgend eine Übersicht über Lebensmittel, die nur in geringen Mengen zugeführt werden sollten:

  • Bohnen, Linsen, Früchte
  • Beeren
  • Nüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne
  • Alkohol
  • Milch (als Getränk)

Folgende Lebensmittel sollten nach Möglichkeit komplett gestrichen werden:

  • Kohlenhydrathaltige Lebensmittel, wie Reis und Nudeln.
  • Margarine (auch flüssig): enthält chemisch gehärtete und butterähnliche, pflanzliche Fette, die dem Körper mehr schaden als nutzen.
  • Obst: gilt bei LCHF als „Süßigkeit“ und sollte daher gemieden werden, da es den Blutzuckerspiegel beeinflusst (Fruktose geht direkt in’s Blut).
  • Stärkehaltige Lebensmittel, wie Kartoffeln oder Pommes und Chips
  • Wurst / Wurstwaren: enthalten oftmals Glutamat oder andere Zusätze. Es können jedoch auch Produkte gefunden werden, die ohne diese schädlichen Zusätze auskommen.
  • Zucker in jeglicher Form. Es gibt Unmengen von Produkten, in denen Zucker „versteckt“ ist.

Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed