Carb Blocker

Seitdem sich Low Carb Diäten und kohlenhydratreduzierte Ernährungsformen verbreiten, ist man natürlich auch auf der Suche nach Möglichkeiten, die Aufnahme von Kohlenhydraten, die in Lebensmitteln vorhanden sind,  zu reduzieren.

Low Carb Diäten und Low Carb Ernährungsformen erfreuen sich so großer Beliebtheit, weil sich mit kohlenhydratreduzierter Kost eine rasche und anhaltende Gewichtsreduktion erreichen lässt, ohne dass man ständig das Gefühl hat, auf etwas verzichten zu müssen. Durch die hohe Proteinzufuhr, die allen Low Carb Ernährungsformen zugrunde liegt, werden Appetit und Hungergefühle reduziert und die Sättigung tritt schneller ein.
Hinzu kommt, dass man sich im Rahmen einer ausgewogenen Low Carb Diät ballaststoffreich ernähren sollte. Führt man dem Körper viele Ballaststoffe zu, bleibt man länger satt und der Verdauungsprozess verlängert sich, da die Aufspaltung der Kohlenhydrate im Darm blockiert bzw. zumindest vermindert wird. Der Blutzuckerspiegel bleibt konstanter, da geringere Mengen Kohlenhydrate durch den Verdauungstrakt in den Blutkreislauf gelangen.

Die Carb Blocker von Bodyattack Carb Blocker von Body Attack - eine Alternative zur Low Carb Ernährung?enthalten Leguminosen, dies sind sehr proteinhaltige Hülsenfrüchte. Mit 30g Protein pro 100g Hülsenfrucht wird dem Körper Eiweiß zugeführt und hiermit auch die vier wichtigen Aminosäuren Arginin, Lysin, Phenylalanin und Tryptophan. Diese Aminosäuren fördern die Bildung der Botenstoffe Melatonin und Serotin im Gehirn, was dazu führt, dass sich der Sättigungseffekt der aufgenommenen Mahlzeiten erhöht und man somit gefühlt schneller satt ist. Dies wirkt natürlich auch appetitdämpfend.
Tryptophan und Phenylalanin gehören zu den sogenannten essentiellen Aminosäuren, das sind solche, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Daher ist der Körper auf die ausreichende Zufuhr dieser Aminosäuren über die Nahrungsaufnahme angewiesen.
Den Aminosäuren wird hinsichtlich der geistigen Leistungsfähigkeit eine steigernde Wirkung zugesprochen, zudem wirken die Aminosäuren Phenylalanin und Tryptophan nachweislich stimmungsaufhellend und anregend, was nicht nur eine Diät sehr viel angenehmer machen kann. Tryptophan wird sogar eine gewichtsreduzierende Wirkung zugeschrieben.

Die Hülsenfrüchte führen auch zu einem schnelleren Sättigungsgefühl, da sie aufgrund der hohen Wasserbindefähigkeit im Magen aufquellen und diesen füllen,  dadurch verspürt der Körper ein Sättigungsgefühl.

Die Carb-Blocker an sich funktionieren derart, dass die Inhaltstoffe im Darm  einen Gelfilm bilden, welcher die Aufspaltung der Kohlenhydrate durch eine Blockade der körpereigenen Verdauungsenzyme A-Amylasen behindert. Weiterhin wirken die in den Carb Blockern enthaltenen Leguminosen und das Inulin blutzuckersenkend. Der Blutzuckerspiegel bleibt gleichmäßiger, wodurch wiederum Heißhungerattacken verhindert werden und ein verfrühtes Essensbedürfnis unterbleibt.

Wie bereits im Bereich „Wie wirkt Low Carb“ beschrieben, begünstigt ein hoher Insulinspiegel / Blutzuckerspiegel, der durch die Aufnahme vieler Kohlenhydrate bzw. hochglykämischer Kohlenhydrate hervorgerufen wird, die Einlagerung von Fetten in die Körperfettdepots.

Aus überschüssigen einfachen Kohlenhydraten (Einfachzuckern) werden zudem noch zusätzliche Fette gebildet, die ebenfalls „auf die Hüften“ wandern, da der Körper mit der Regulierung des Blutzuckerspiegels ausgelastet ist.

Ist der Blutzuckerspiegel konstant und der Insulingehalt im Blut gering, führt dies zu einer Stimulation der Lipasen (Fett-Enzyme), was eine vermehrte Ausschüttung von Fetten zur Folge hat. Diese Fette können nun in den Muskeln verwertet werden, anstatt weiterhin bequem auf den Hüften zu sitzen.
Weiterhin enthalten die Carb Blocker auch die sekundären Pflanzenstoffe Saponine, denen eine fett-und cholesterinbindende Wirkung nachgewiesen ist.


Bei der Einnahme der Carb Blocker ist zu beachten
, dass diese auch die Verarbeitung aller in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe, wie Proteine, Mineralstoffe und Vitamine, behindern.
Sollte ein längerfristiger Einsatz von Carb Blockern erfolgen, sollte somit darauf geachtet werden, dass dem Körper ergänzend Proteine, Mineralstoffe und Vitamine zugeführt werden, um Muskelabbau und einer Unterversorgung entgegen zu wirken.
Wichtig ist zudem, dass während der Einnahme von Carb Blockern genügend Flüssigkeit aufgenommen wird, da die Carb Blocker wie erwähnt eine wasserbindende Wirkung haben. Der Verdauungsvorgang gestaltet sich durch eine erhöhte Trinkmenge einfacher und Sie gleichen auch den Wasserverlust aus, da bei der Einnahme mehr Wasser als üblich mit dem Stuhl ausgeschieden wird.

Sie sollten deshalb bei der Einnahme von Carb Blockern ca. 1 Liter Wasser mehr trinken als üblich!


Und was soll man davon halten?

Verlockend wäre die Aussicht, mit Hilfe einiger Kapseln die Kohlenhydrataufnahme im Körper zu verhindern, Fett abzubauen und abzunehmen. Dabei hat man dank der stimmungsaufhellenden Aminosäuren noch die beste Laune. Doch kann das funktionieren?

Ohne Frage sollte man nicht ernsthaft erwägen, nur mit ein paar Pillchen dem zu hohen Körpergewicht auf den Pelz rücken zu wollen. Dass dies allein, ohne Wert auf eine ausgewogene Ernährung und Bewegung zu legen, nicht gesund sein kann, dürfte sich jedem vernünftig denkenden Menschen erschließen.

Gäbe es „die Pille“ für ein gesundes und effektives Abnehmen – der Hersteller wäre sicherlich schon steinreich. Als Dauerlösung für einen stetigen Gewichtsabbau sind die Carb Blocker demnach unserer Ansicht nach nicht geeignet.

Interessant sind die Carb Blocker als Ergänzung im Rahmen einer kohlenhydratarmen, ausgewogenen Ernährung.
Ein Beispiel: Sie möchten sich grundsätzlich kohlenhydratarm ernähren und achten darauf, nicht über 80 g Kohlenhydrate am Tag zu sich zu nehmen.
Eine Feier steht an und es ist klar, dass Sie nicht vermeiden können, mehr Kohlenhydrate zu essen als sie eigentlich „auf dem Plan“ stehen haben. Hier kann die Einnahme der Carb Blocker vor der Feier / dem Essen sinnvoll und effektiv sein.
Vor allem für Leute, die sich in Ketose befinden kann die Einnahme von Carb Blockern von Vorteil sein. Hiermit lässt sich unter Umständen vermeiden, dass man aus der Ketose „fliegt“, weil man zu viele Kohlenhydrate zu sich nimmt. Auch hier dürfte es sich jedoch nur um einen Notbehelf für den vorher bestimmbaren Sündenfall, wie zum Beispiel ein Festessen auf einer Feier o.ä. handeln.

Einleuchten wird jedem, dass einige Kapseln Carb Blocker gegen eine Tafel Schokolade oder eine Packung Chips den Kürzeren ziehen. Allein die Vernunft sollte einem schon sagen, dass diese kohlenhydrathaltigen Sünden durchschlagen – wenn auch dank Carb Blockern nicht ganz so drastisch wie ohne.
Carb Blocker sind kein Wundermittel, sondern sollten als sinnvolle Ergänzung der Low Carb Ernährung angesehen werden.
Wer normal – das heißt kohlenhydrathaltig – isst, wird mir Carb Blockern nichts gegen überflüssige Kilos ausrichten können und wird nur unnötig sein Geld ausgeben.
Wer sich kohlenhydratarm ernährt und kleine Fehltritte auffangen möchte, für den sind die Carb Blocker durchaus ein heißer Tipp.
Selbstredend wirken diese (wie alle Substanzen) bei jedem Individuum unterschiedlich (stark).

Fazit: Carb Blocker können eine Low Carb Diät, die eine Gewichtsabnahme und Fettreduktion zum Ziel hat, sicherlich unterstützen, aber nicht ersetzen!

weiterführende Links:
→ Thread im Keto-Forum, „Selbstversuche“ mit Carb Blockern


4 Kommentare

  1. 1. Cindy

    Kommentar vom 16. September 2015 um 11:51

    Hallo,

    erstmal muss ich sagen, dass ich die Seite gut finde. Vieles ist vereinfacht erklärt, super. Ich habe gerade nach den Carb Blockern von Body Attack geschaut, leider sind diese nirgends verfügbar. Hat jm. einen Tipp für mich???

  2. 2. Low-Carb-Ernährung

    Kommentar vom 29. September 2015 um 20:06

    Hallo Cindy,

    BodyAttack hat diese aus dem Sortiment genommen, so dass wir sie nicht mehr anbieten können.

    Viele Grüße,
    das LCE-Team

  3. 3. Demi

    Kommentar vom 7. Dezember 2015 um 19:15

    Hallo :-)?

    Wie lange wirken denn die blocker nach Einnahme?
    10 min nach dem letzten bissen?
    Oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Lg Demi :*

  4. 4. Marcus

    Kommentar vom 14. Mai 2016 um 22:36

    Hallo, ich selbst habe durch die Einnahme von einem bestimmten Carb Blocker bisher 12 kg abgenommen! Vor jeder starken Mahlzeit nehme ich einen Carb Blocker ein. Jedoch muss ich auch erwähnen, dass ich gleichzeitig Sport treibe und mich im allgemeinen bewusster ernähre. Trotzdem tolle Produkte und sehr informativer Artikel. Lg Marcus

Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed