Milchreis mit Zimt

… oder Beeren

Zutaten: für 2 Portionen

  • 75 g Ciao Carb Reis (Soja-Reis)
  • 200 ml Soja-Milch zum Kochen & Backen von Alpro
  • 50 g Sahne
  • Zuckerersatz (z.B. von Xucker oder Sukrin)
  • eine Prise Zimt
    alternativ statt Zimt:
    75 g Himbeeren (frisch, TK oder Diätini),

Zubereitung:
Den Ciao Carb Reis in einen Topf geben, die Sahne Low Carb Milchreis mit Zimt oder Beerenund soviel Soja-Milch hinzufügen, dass der Reis ganz bedeckt ist.
Die Mischung mit Zuckerersatz süßen und ca. 20-25 Minuten einkochen lassen, dabei häufiger umrühren, damit nichts anbrennt. Je nach Wunsch kann der Geschmack des Milchreis mit einigen Tropfen Plusaroma Vanille oder Torani-Sirup Vanille noch verfeinert werden. Abkühlen lassen und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den erkalteten Milchreis mit etwas Zimt bestreuen oder die Himbeeren (ggf. gesüßt) darüber geben.

Hierbei handelt es sich um einen echten Sattmacher, da der proteinhaltige Soja-Reis für ein rasches Sättigungsgefühl sorgt.
Ideal für warme Sommertage (2 Portionen = 1 Hauptmahlzeit) oder als Nachtisch (1 Portion).

Der Milchreis wird recht hart, wenn er länger kaltsteht, daher nicht mit der Milch sparen.

Nährwertangaben: pro Portion (mit Zimt)
Energie: 230 Kalorien
Kohlenhydrate:: 6,3 g
Eiweiß: 26,8 g 
Fett: 10,9 g

Die Nährwertangaben variieren je nach verwendetem Zuckerersatz.

Lassen Sie Ihrem Geschmackssinn freien Lauf: dieser Milchreis in der Grundvariante kann zum Beispiel auch mit der Walden Farms Schokoladen-Sauce oder Erdbeer-Sauce, mit einem zuckerfreien Sirup von Torani oder auch Plusaromen variiert werden.


1 Kommentar

  1. 1. Tanja

    Kommentar vom 14. März 2014 um 06:43

    Ganz vielen Dank für dieses super Rezept!

    Als absolut abhängige Milchreisfanatikerin kreisen meine Gedanken seit dem Start einer Low-Carb um Milchreis, ich bekomme es einfach nicht aus meinem Kopf.

    Auf der Suche nach Rezepten habe ich schon einen Blumenkohl-Milchreis ausprobiert der einfach nur furchtbar war, auch eine Frischkäse-Variante (körnig) konnte mich nicht vom Hocker reißen.

    Der hier klingt aber wirklich extrem gut, das muss ich ausprobieren. Mir war völlig neu dass es Soja-Reis gibt. Aber meine große Frage dazu ist: Wo zum Teufel bekomme ich das Zeug her?

Einen Kommentar schreiben