Hähnchenbrust mit Broccoli und Blumenkohl

Zutaten: für 4 PortionenHähnchenpfanne mit Broccoli und Blumenkohl

400 g Hähnchenbrustfilet
250 g Broccoli
250 g Blumenkohl
  1 EL Guarkernmehl (Ersatz für Speisestärke)
  1 EL Sojasauce
  1 TL Sesamöl
  3      Frühlingszwiebeln (nur der weiße Teil)
  1 TL Knoblauch, fein gehackt
  1 TL Ingwer, fein gehackt
  2      Chili-Schoten (grün und rot)
 Prise Streusüße oder Splenda Granulat

zum Braten / für den Wok:
  3 EL Rapsöl
  1 EL Soja-Sauce
  1 TL Sesamöl
  2 EL Sherry (alternativ: Reiswein)
  3 EL Gemüse-Kochwasser

Gewürze: Pfeffer, Salz
zur Dekoration: Koriandergrün

Zubereitung:
Den Blumenkohl und Broccoli zunächst für kurze Zeit in kaltes gesalzenes Wasser legen, damit eventuell vorhandenen Tierchen heraus getrieben werden. Beide Gemüse in Röschen teilen. Die Strünke  aufbewahren, schälen, in dünne Scheiben schneide und in kochendes, gesalzenes Wasser geben. Nach ca. 1 Minute die Blumenkohl- und Broccoli-Röschen hinzugeben und eine gute Minuten kochen lassen. Ca. 3 EL von dem Kochwasser abschöpfen und beiseite stellen. Das Gemüse abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.
Das Hähnchenbrustfilet waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen, dann in Würfel schneiden. Mit dem Guarkernmehl  (Ersatz für Speisestärke) überpudern und gut vermischen. Das Sesamöl mit der Sojasauce vermischen und über das Geflügel geben, gut vermischen, ca. 15 Minuten marinieren lassen. In der Zwischenzeit können Sie die Frühlingszwiebeln (nur das Weiße!) waschen, putzen und in schmale Ringe schneiden. Den Ingwer und die Knoblauchzehen sehr fein würfeln, die entkernten Chilischoten fein hacken.

Einen Wok oder eine beschichtete Pfanne erhitzen, das Öl hinein geben und den Wok schwenken, damit das Öl gut verteilt.
Sollten Sie keinen Wok haben, können Sie auch eine beschichtete Pfanne nehmen. Das marinierte Hähnchenbrustfilet in den Wok geben und unter häufigem Wenden anbraten. Nach und nach die vorbereiteten Zutaten hinzu geben. Am Schluss das Gemüse hinzugeben, alles miteinander vermischen und mit Pfeffer, Salz und ggf. mit einer Prise Streusüße oder Splenda Granulat nach eigenem Geschmack würzen.

Den Sherry mit der Sojasauce und dem Kochwasser hinzu geben und kurz durchrühren. In eine Schüssel geben und mit frischen Korianderblättern garnieren.
Das Gericht benötigt eigentlich keine Beilage. Eine tolle kohlenhydratarme und proteinreiche Ergänzung ist jedoch Low Carb Reis.

Nährwerte: (ohne Beilage, mit Standard-Zutaten)
  210   Kalorien
  5,5 g Kohlenhydrate
25,5 g Eiweiß
  9,3 g Fett


Einen Kommentar schreiben

 
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed